2015

29er Wm in Wales

Bei zum Teil sehr extremen Bedingungen ist die 29er Wm in Wales in vollem Gange. 

Bisher schlagen sich unsere Aktiven ganz beachtlich. Zum Teil wurde bei bis zu 23kn Wind bis zur völligen Erschöpfung gesegelt. An anderen Tagen wurde dann Stundenlang auf Wind gewartet.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, kann sich die spektakulären Videos ansehen.

Video Tag 1

Video Tag 2

Video Tag 3

Video Tag 4

Video Tag 5

WM Vorbereitung in Wales


Nach 28 Stunden Fahrt sind die Teams des WSC heil, aber erschöpft am Samstag in Wales angekommen. Nun beginnt die heiße Vorbereitungsphase für die 29er WM. Es sind auch schon einige Teams anderer Nationen vor Ort. Heute am Mittwoch wurde dann erst mal ein Ruhetag eingelegt. Die Zeit wurde für etwas Sightseeing in Caernafon genutzt. 

                       

Ab Morgen steht aber wieder ein strenger Trainingsplan auf dem Programm.

Trubel auf dem Gelände des WSC

 

am Freitag, dem 17. Juli, war nicht nur im Strandbad am Wandlitzsee Hochbetrieb, sondern auch auf dem Gelände des WSC.

Wir hatten Azubis der MetallInnung Berlin zu Gast, um uns auf diesem Weg für deren Hilfe beim Schweißen des Optianhängers bzw. der Stegböcke zu bedanken. Robert Zank, Karl Karpahnke und Erik Schneider waren mit den jungen Leuten auf dem Wasser unterwegs, Karo und Anett sorgten für das leibliche Wohl. Die Jungs und viele Mädchen hatten viel Spaß, besonders das Segeln mit den TopCat-Katamaranen stieß auf Begeisterung. Das tolle Sommerwetter und die üppige Versorgung sorgten zusätzlich dafür, dass die Stimmung super war und die Rückreise nach Berlin viel später erfolgte, als ursprünglich geplant.

           

Ein ähnliches Event ist für den August angedacht, die Montessouri-Schule Niederbarnim möchte gern die Chance nutzen, mit einem Teil der Kinder Sportunterricht der anderen Art zu erleben.

Am Freitagabend fand dann noch das große „Koffer-/Booteverpacken“ für das Trainingslager der Kinder- und Jugendgruppe in Altefähr auf Rügen statt. Die Aktiven, Trainer und Eltern hatten alle Hände voll zu tun, schließlich galt es, vier Optimisten, einen Laser, einen 420er, drei 29er und die beiden Motorboote des Vereins ordnungsgemäß zu verladen. Alle Beteiligten waren mit viel Engagement bei der Sache, so dass dann anschließend noch Zeit für eine spontane Grillparty war. Besonders für die 29er-Teams bietet das Trainingslager noch einmal Gelegenheit,  sich intensiv für die WM vor Wales vorzubereiten.

               

Im Übrigen stieß der Aufruf zur Unterstützung der Jugendgruppe für die Reise zur WM auf große Resonanz. Selbst der RBB war mit einem Team vor Ort, um sich bei den jungen Seglern und ihren Trainern über Motivation, Ambitionen etc. für  die Weltmeisterschaft zu informieren.

 

Die  29er Jugendgruppe des Wandlitzer Segel Clubs  möchte mit 3 Booten an der WM der 29er vor Wales im August 2015 teilnehmen. 

Damit sind wir nicht nur als Botschafter des Sports für unsere Gemeinde unterwegs, sondern als einzige Vertreter des Landes Brandenburg, für eine ganze Region.
 
Seien Sie unsere Unterstützer und Sponsoren! 

Wir bieten Interessierten, sportliche oder auch gemütliche „Kaffeefahrten“ auf dem Wandlitzsee an.
Außerdem erhalten Sie bei uns Aufkleber z.B. für Ihre Autos, Geschäftstüren, –fenster, Briefkästen usw.
 
Setzen Sie ein Zeichen und helfen Sie uns.
 
Für Fragen, Informationen erreicht Ihr uns immer am Mittwochnachmittag
auf dem Gelände des WSC oder auch telefonisch unter 0179/3434836.
 
Vielen Dank